· 

Workshop - Blick hinter den Gartenzaun

Holger Gierth

 

Der Blick über den Gartenzaun war ein wirklich spannender Workshop. Stefan Kuster, der Leiter der Kommunikation bei St. Georg, hat und uns ein vielfältiges Programm definiert, das unterschiedliche Einrichtungen und sehr vielfältige Kommunikationslösungen vorgestellt hat. Besonderen Spaß machte dabei auch die Vielfalt der technischen Lösungen für den Austausch. Von einem eigens erstellten youtube Video des Bistum Essen, über eine Konferenzschaltung in das Christopherus-Werk in Lingen bis zu einem persönlichen Besuch des Leiters der Kommunikation des Hephata Hessisches Diakoniezentrum war alles möglich. An dieser Stelle möchte ich Herrn Kuster meinen ausdrücklichen Dank für diesen tollen Workshop aussprechen! 

 

 

Was haben wir gelernt?

 

 •Technisch reichen die Lösungen von schlichten aber ansprechenden Word-Press Lösungen, über Wikki-Anwendungen bis hin zu Kollaborationstools wie Sharepoint.

 

•Die Akzeptanz von Lösungen steigt, je niedriger die Zugangsbarrieren sind.

 

•Es gibt keine „eierlegende Wollmilchsau“, die in einer Lösung alle Anforderungen erfüllen würde, die wir in unserem ersten Workshop definiert hatten.

 

 

 

Wie geht es jetzt weiter?

 

Am 09. Januar treffen wir uns in Gelsenkirchen und schauen uns eine Auswahl an technischen Tools an. Hier befindet sich Herr Grigo, unser Leiter IT, bereits in Vorbereitung. Danach werden wir uns überlegen, welche Instrumente wir wie kombinieren müssen, um die Anforderungen von St. Georg zu erfüllen. Das wird noch spannend werden.

 

Zum Schluss noch eine Anmerkung zu unseren Social Media Aktivitäten:

 

Auf Facebook habe wir in wenigen Wochen über 180 Follower gewonnen - und Ihre Zahl nimmt täglich zu. Viele von diesen Followern kommen aus den Reihen der Klienten des Sozialwerks, denen wir hier einen ganz neuen Zugang zu den Neuigkeiten aus St. Georg verschaffen. Die von Facebook zur Verfügung gestellte Statistik sagt, dass wir mit unseren Posts über 17.000 Menschen erreicht haben. Ein toller Erfolg, den wir als Ansporn für eine Fortsetzung des Facebook Experiments sehen.

 

Und hier noch der Link zum youtube Beitrag der Kollegen der Kommunikation im Bistum Essen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0